19.02.17 22:30 Alter: 98 days

Jahreshauptversammlung der Vetschauer Wehr

Von: Stefan Noack

97 Einsätze stehen im Jahr 2016 in der Statistik


Fotos: T. Weidlich

Am 17.02.2017 trafen sich über 50 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Vetschau zur Jahreshauptversammlung im Spritzenhaus. Dazu konnten als Gäste der Bürgermeister der Stadt Vetschau/Spreewald, Bengt Kanzler, der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Brandenburg, Werner-Siegwart Schippel und die Mitarbeiter der Stadtverwaltung in Brandschutzangelegenheiten Marita Beesk und Frank Schulz begrüßt werden.

Einen Rückblick auf das Jahr 2016 gab der Stadtbrandmeister Holger Neumann in seinem Rechenschaftsbericht. Neben den Höhepunkten im Einsatzgeschehen wartete er auch mit einigen erstaunlichen Zahlen und interessanten Statistiken auf. Hier zu erwähnen ist, dass das Jahr 2016 mit 97 Einsätzen deutlich über dem Durchschnitt der letzten 18 Jahre mit 74 Einsätzen lag.

Auf einen Einsatz der 38 Brände, 55 Hilfeleistungen und 4 sonstigen Alarmierungen ging der Stadtbrandmeister genauer ein. Sollte er doch in seinem Ausmaß einer der größten Herausforderungen in der 121-jährigen Geschichte der Vetschauer Wehr werden. Der Brand beim Spreewaldbauer Ricken. Insgesamt waren 296 Einsatzkräfte, vom Landrat über Bürgermeister, Notärzte und Sanitäter, Katastrophenschützer, THW, DRK und ASB bis hin zu insgesamt 255 Feuerwehrleuten aus drei Landkreisen mit 64 Fahrzeugen und einem Rettungshubschrauber im Einsatz, so Neumann.

Neben lobenden und kritischen Worten für die Aktivität der Kameraden an den Ausbildungsmaßnahmen im letzten Jahr, wurden durch den Bürgermeister und den Stadtbrandmeister auch danke Worte gefunden. Dieser galt allen Kameraden für die vielen geleisteten Einsatzstunden. Ein besonderer Dank ging an Hans-Joachim Przylucki für 50 Jahre, sowie Horst Raak und Günter Schanze für jeweils 60 Jahre Treue Dienste in der Feuerwehr.

Von einer solch langen Dienstzeit können die jungen Kameraden nur träumen, die in den letzten zwei Jahren ihren Weg zur Feuerwehr bzw. in die Einsatzabteilung fanden. So wurden Florian Braune, Nico Gubatz, Florian Michling, Louis Richter, Tom Schultchen und Wilhelm Weidlich zum Feuerwehrmann befördert. Weiterhin wurden befördert: zum Hauptfeuerwehrmann Marcel Lange und Robert Taubert, zum Oberlöschmeister Ringo Born, Olaf Braune und Maik Richter, zur Oberbrandmeisterin Nadine Lewandowski und zum Hauptbrandmeister Hagen Roblick.

Letzterer sollte diese Ehrung auch zum Ansporn nehmen, sich mit seinem Fachwissen im Feuerwehrsport noch aktiver einzubringen und aus den jungen Leuten eine Wettkampfmannschaft formen, damit die Ortswehr Vetschau auch einmal einen Sieg beim Stadtfeuerwehrtag und auch gern darüber hinaus feiern darf.

 

© 2007 by Softcom+ GbR |